Business Rucksack richtig packen

Mit dem Business-Rucksack anstatt Koffer auf Geschäftsreise gehen

Der Rucksack gilt allgemein hin als Freizeitgegenstand. Bei der Reise- und Arbeitsplanung im Businesskontext wird zumeist der Koffer verwendet. Doch wer richtig plant, der kann auch im Geschäftsumfeld auf den Koffer verzichten und auf einen Rucksack setzen. Doch das Packen will im Business-Rucksack, wie auch in der Freizeit, gelernt sein. Die wohl wichtigste Größe, auf die es zu achten gilt, ist das Gewicht. Es muss so gewählt werden, dass der Business-Rucksack ganztägig angenehm zu tragen ist. Unnötiger Inhalt sollte vermieden werden. Gerade bei der Nutzung von Koffern wird man schnell dazu verleitet, möglichst viel Inhalt mitzunehmen. Doch beim Rucksack gilt: Unnötiges bleibt draußen. Auf doppelte Inhalte sollte verzichtet werden.

Um Platz zu sparen sollte der Inhalt so gepackt werden, dass das Gesamtvolumen maximal reduziert wird. Doch wie wird das erreicht? Wenn möglich, sollten Dinge wie Kleidung gefaltet und nicht gerollt werden. So wird das Packvolumen vergrößert. Was regelmäßig mit muss, gehört ebenfalls in den Rucksack. Die Größe des Rucksacks sollte deshalb bereits beim Kauf so gewählt werden, dass die benötigten Business-Utensilien wie Laptop, Kalender und Stifte ebenfalls ohne Probleme in den Rucksack passen. Wird auf all das geachtet, dann steht der Nutzung nichts im Weg und der Koffer kann zuhause bleiben.

Vorheriger Beitrag
Wie viele Koffer darf man beim Fliegen mitnehmen?

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

*

Menü