Rimowa Koffer mit langer Erfahrung

Allgemein

Rimowa steht für eine besonders lange Tradition und hochwertige Gepäckstücke.

Rimowa Koffer – Die Marke im Überblick

Bei dem Rimowa Koffer handelt es nicht um ein industrielles Massenprodukt. Wenn ein Rimowa Aluminiumkoffer hergestellt wird, macht dies ungefähr 210 einzelne Produktionsschritte erforderlich. Dabei sind hier Dutzende von Stationen beteiligt. Nach Abschluss der Produktion finden hier bei jedem erstellen Produkt mehrere Belastungstests und Qualitätsüberprüfungen statt.

Wenn dann diese Tests als positiv bestanden wurden, steht ein solcher Rimowa Koffer zum Verkauf bereit. Somit wird bei diesem Kofferprodukt für Dich für die Qualität dieses Koffers ein sehr hoher Aufwand betrieben, der dann auch sich im Preis des Produkts niederschlägt. Dafür bekommst Du als Kunde aber auch ein sehr hochwertige Qualitätsprodukt. Das Unternehmen wurde bereits Ende des 19. Jahrhunderts gegründet und verfügt somit über eine sehr lange Erfahrung und Tradition im Bereich der Kofferherstellung.

Unternehmensdetails:

  • Gegründet 1898
  • Schon 1930 wurde an leichten und stabilen Koffern getüftelt
  • Rillenkoffer aus Köln
  • Entwickelte das Bag2Go Koffersystem
  • Stellt regelmäßig Koffer in Sonderserie her

Gründung 1898, Sitz in Köln Nordrhein-Westfalen, Leitung Jérôme Dandrieux und Rochus Jacob, Mitarbeiter 1578 (2015) Umsatz 350 Mio.

Hier findest du alle Koffer von Rimowa

Hybrid Check-In L

Starten Sie durch mit dem bis ins letzte Detail durchdachten Trolley von Rimowa.

  • perfekt für den wohlverdienten Jahresurlaub geeignet
  • geräumiges, unterteiltes Hauptfach
  • schließt mit 2 Hebelzug-Zahlenschlössern mit TSA-Technik
  • innen 2 herausnehmbare, höhenverstellbare Packplatten
  • jede Packplatte mit einem Netz-Reißverschlussfach

Classic Cabin S

Der Classic Cabin S von Rimowa macht Ihre Reise legendär!

  • besonders hochwertiger Rimowa Trolley aus Aluminium
  • mit handgearbeiteten Ledergriffen und Bordgepäckmaß
  • Handwerkskunst made in Germany
  • aufklappbares, zweigeteiltes Hauptfach
  • innen 2 herausnehmbare, höhenverstellbare Packplatten
  • jede Packplatte mit einem Netz-Reißverschlussfach

Essential Check-In M

Mit dem Essential Check-In M werden Sie ein Leben lang Freude haben und jeden Urlaub genießen.

  • jede Packplatte mit einem Netz-Reißverschlussfach
  • stufenlos ausziehbares duales Gestänge (Länge: bis 42 cm)
  • stabiler Tragegriff oben sowie an einer Seite
  • 6 Standfüße aus Hartplastik auf der anderen Seite

Die Geschichte von Rimowa

Bei der Bezeichnung „Rimowa“ handelt es sich um die Abkürzung von „Richard Morszeck Warenzeichen“. Die Marke und das Unternehmen wurden im Jahr 1898 von Paul Morszeck sowie Heinrich Görtz in Köln gegründet. Damals hatte sich der Gründer auf die Produktion von Koffern aus Leder, Sperrholz sowie Papier und die Fertigung von Hutschachteln konzentriert. Im Jahr 1931 wurde der Name Rimowa von Richard Morszeck (der Sohn von Paul Morszeck) beim zuständigen Patentamt angemeldet. Ziel von Richard Morszeck war es, die Koffer sehr leicht, aber auch sehr stabil zu gestalten. Im Jahr 1937 wurde von ihm der erste Koffer aus Aluminium entwickelt. Das heute noch bekannte „Rillen-Design“ wurde im Jahr 1950 eingeführt. Dabei ist dieses Erscheinungsbild als Wiedererkennungszeichen vom Patent her rechtlich geschützt. Im Jahr 2002 kamen dann die ersten koffer aus Polycarbonat mit dazu und wurden ins Programm aufgenommen.

Erfolge und Preise

Im Jahr 2014 hat das Unternehmen den Red Dot Design Award in der Kategorie „Communication Design für den Internetauftritt“ erhalten. Im Jahr 2015 gehörte das Unternehmen zu den Top 100 – „Ranking des Mittelstands der Munich Strategy Group“ und im Jahr 2016 wurde das Unternehmen „Innovations-Champions 2016“. Diese Preise wurde ebenfalls von der Munich Strategy Group für die innovativsten Mittelständler vergeben.

Die beliebtesten Koffer von Rimowa

Zu den beliebtesten Koffern der Marke gehören einige Modell-Linien. Dazu gehört zum Beispiel das Rimowa Original dazu. Das ist das Ursprungsoriginal, das mit einem neu aufgelegten Rillendesign ausgestattet ist.

Ebenso gehört dazu die Linie Rimowa Classic. Hier sind die Koffer mit genieteten Ledergriffen und Ecken versehen.

Bei der Ausführung Rimowa Hybrid handelt es sich um eine Kombination von Aluminium und Polycarbonat. Bei der Serie Rimowa Essential sind Ausführungen vorhanden, die sehr anpassungsfähig und flexibel im Gebrauch für Dich sind.

Die Rimowa Essential Life- Linie ist sehr leicht und deshalb gut für Dich zu handhaben. Die Rimowa Essentil Sleeve wird hauptsächlich für Geschäftsreisen mit einem Extra-Laptopfach angeboten.

Spezielle Highlights im Rimowa-Sortiment

Das Material

Das hier zum Einsatz kommende Material ist Aluminium oder Polycarbonat. Aluminium überzeugt durch seine enorme Haltbarkeit. Polycarbonat ist leichter als Aluminium und verfügt über dieselbe Haltbarkeit wie Aluminium.

Die Sicherheit

Nicht nur das robuste Polycarbonat oder das stabile Aluminium sorgen für Sicherheit. Zusätzlich sind für die Firma von ABUS entwickelte TSA-Schlösser vorhanden, die zusätzlich den Koffer schützen. Außerdem sind die Koffer so ausgestattet, dass bei den Sicherheitskontrollen am Flughaben im Zoll diese Koffer mit einem speziellen Schlüssel, ohne dabei Schaden zu nehmen, geöffnet werden können.

Die Mobilität

Das Unternehmen verwendet die innovative Mutliwheel-Technologie. Dadurch lassen sich die Koffer von Rimowa selbst auf einem unebenen Boden problemlos fortbewegen. Die Gepäckstücke von diesem Unternehmen verfügen über 4 Rollen. Hierbei müssen diese Koffer von Dir nicht gezogen werden, sondern Du kannst diese angenehm schieben.

Ebenso ermöglicht diese Multiwheel-Technologie, dass mit dem Koffer Du eine 360 Grad Drehung vornehmen kannst. Das hilft Dir besonders als Bahnreisender. Ebenso liegt das Gewicht auf 4 Stützen verteilt.

Wenn Du dagegen eine 2-Rollen-Lösung hast, wird das Gewicht auf 2 Rollen verlagert. Das führt dann mit der Zeit zu einer starken Abnutzung und weil Du dann das Gewicht des Koffer für einen Teil selbst tragen musst, wird das Gewicht der Koffers auf Deinen Schulterbereich und Deinem Arm verlagert wird.

Die weiteren Punkte

Bei dem Innenleben ist eine vernünftige Inneneinteilung vorhanden. Die Koffer sind immer von beiden Seiten aus bepackbar und verfügen häufig über eine Trennplatte aus Netz. Dadurch ist für einen sicheren Transport für Deinen Inhalt gesorgt. Ebenso sind Zwillingsrollen sowie arretierbare Teleskopgriffe sowie das bereits erwähnte TSA-Schloss für Dich vorhanden.

Bei den leichteren Modellen sind die Koffer zusätzlich mit einem doppelten und stabilen Gestänge ausgestattet. Hier kannst Du auch noch nach Jahren den Griff ohne Komplikationen verwenden. Auch kannst Du hier Aktenkoffer oder Beautycases ohne Probleme auf dem Koffer transportieren.

Zusätzlich verfügen die Koffer über ein Flex-Divider-System. Dadurch wird Dein Packen sehr vereinfacht und erleichtert. Hierdurch ist es möglich, dass Du die Packplatten in der Höhe verstellen kannst, Dabei kann das Gepäck sicher fixiert werden.

Auch gibt es einige Modell-Reihen, die noch zusätzlich mit einem Add a Bag Holder (eine Art von Gepäckanhänger) ausgestattet sind. Hier kann dann ein weiteres Gepäckstück angebracht werden.

Alle Reißverschlüsse, Rollen sowie Griffe werden fortlaufen immer wieder Haltbarkeitstests unterzogen und werden auch hier erst freigegeben, wenn diese Teile alle Qualitätsmerkmale erfüllen.

Zusätzlich gibt es noch bei den einzelnen Modell-Serien in der Ausstattung weitere Unterscheidungen, die sich dann an Deinen individuellen Bedürfnissen als Reisender ausrichten.

Das Alleinstellungsmerkmal von Rimowa

Das Design und das optische Aussehen mit dem Rillen-Konzept sind die wichtigsten Alleinstellungsmerkmale, die Du bei Rimowa bekommst. Ebenso kommen hier noch oben erwähnten Materialien (Aluminium und Polykarbonat) sowie die Sicherheit (die dort verwendeten Schlösser) und die Mobilitätslösungen (4 Räder, 360 Grad-Drehung) mit hinzu.

Vergleiche mit anderen Kofferherstellern

Neben Rimowa gibt es auch den einen oder anderen Hersteller, der Koffer aus Aluminium herstellt. Dazu gehört beispielsweise der chinesische Unternehmen Xiaomi, welches Tablets, Smartphone sowie andere elektronische Geräte produziert. Im Sortiment befindet sich auch ein Vier-Rollen-Handgepäckkoffer, der aus Aluminium hergestellt worden ist und etwas preisgünstiger als die Modelle von Rimowa ist.

Ebenso gibt es von der Marke Tulmi eine Aluminium-Koffer-Ausführung mit einem sehr ansprechenden Design. Vom Preis her ist diese Ausführung etwas teurer als die Modelle bei Rimowa.

Auch die Marke Hartmann hat einen Aluminium-Trolley im Programm. Anstelle des Rippen-Musters bei Rimowa gibt es hier ein Streifenmuster. Zudem ist hier ein Lederhandgriff vorhanden.

Foto von Aleksandar Pasaric von Pexels

Windtook preiswerte Koffermodelle

Ähnliche Beiträge

Allgemein

Titan hochwertiges Reisegepäck

0
Titan ist ein deutsches Unternehmen aus Hamburg und Hersteller von hochwertigen Reisekoffern. Titan Koffer – die Marke im Überblick Neben der Produktion…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

*

Menü