Delsey moderne Gepäckstücke

Die Delahaye compagnie wurde 1911 als Hersteller von Taschen für Kameras, Schreibmaschinen und Plattenspieler gegründet.

Delsey Koffer – Die Marke im Überblick

Delsey produziert jährlich etwa drei Millionen Gepäckstücke. Das Unternehmen ist heute in ca. 100 Ländern vertreten und besitzt Niederlassungen in Deutschland, Großbritannien, Benelux, Spanien, Dänemark und Italien.

Unternehmensdetails:

  • seit 1946, ab 1970 Entwicklung von Koffern
  • Koffermarke aus Frankreich
  • 100% der Koffer werden einem Test unterzogen
  • zweitgrößter Hersteller weltweit von Hartschaltenkoffern
  • Vertrieb in mehr als 110 Ländern
  • 50 Patente und Auszeichnungen

Gründung 1911, Sitz in Roissy en France, Frankreich, Leitung Ebbe P. Jacobsen (CEO)

Hier findest du alle Koffer von Delsey

Delsey Vavin Securite Reisekoffer

Dieser mittelgroße Koffer im modernen Design besteht zu 100% aus Polycarbonat, einem sehr widerstandsfähigen und leichten Material.

  • TSA-Schloss
  • Innenfächer
  • Packriemen
  • vier 360º leichtlaufende Doppelrollen

Delsey Segur TR Slim Trolley

SEGUR ist für Reisende bestimmt, die einen langlebigen, flexiblen und innovativen Koffer mit modernem Design suchen.

  • aus 100 % Polycarbonat
  • gerilltes Gehäuse
  • bei 30 Grad waschbare Innenfutter
  • TSA-Zahlenschloss
  • vier leisen Doppelräder

Delsey PARIS CHATELET AIR Luxus

Die Kollektion CHATELET AIR besticht durch einen unnachahmlichen und edlen Stil.

  • Strapazierfähiges und robustes Polycarbonat
  • ZST Sicherheitsreißverschluss
  • ausziehbares Aluminium-Trolleygestänge
  • 4 Doppelrollen
  • flaches und integriertes TSA-Schloss

Anzeige (*)

Die Geschichte und Philosphie hinter Delsey

Eigentlich wurde die Firma bereits 1911 gegründet unter dem Namen Delahaye compagnie. Damals als Hersteller für Kamerataschen, Plattenspieler und Schreibmaschinen. 1946 folgte die Umbenennung in Delsey. Erst 1970 fokussierte sich das Unternehmen auf die Entwicklung von Reisekoffern und Taschen.

Bei den Gepäckstücken wird viel Wert auf Komfort und gleichzeitig Robustheit gelegt. Den Reisenden sollen die Strapazen der Reise möglichst angenehm gemacht werden. Das Reisegut soll so gut wie möglich verstaut werden und die Last davon den Personen umso leichter gemacht werden. Im Laufe der Zeit wurden die Koffer mit neuen Ausstattungen verfeinert. Die Koffer sollen neben der raffinierten Technik an Eleganz nicht verlieren und deswegen wird auf ein schönes Design ebenso geachtet. Die Gepäckstücke richten sich an unterschiedliche Reiseansprüche. Dabei kann es sich um Privat- und Geschäftsreisende handeln, um lange Reise oder Kurztrips.

Mittlerweile ist Delsey der zweitgrößte Hersteller von Koffern und Trolleys weltweit und vertreibt seine Produkte in mehr als 110 Ländern der ganzen Welt. Übrigens ist Delsey der Namensgeber für die Gattung Trolley. Denn das Unternehmen brachte einen Koffer mit Rollen heraus, dessen Name Trolley ist.

Erfolge und Preise

Den Erfolg von Delsey erkennst du nicht nur an den jährlichen Verkaufszahlen, sondern das Unternehmen wurde in den letzten Jahren mit vielen Auszeichnungen geehrt. Zum einen für seine patentierten Erfindungen und Innovationen und zum anderen wegen seiner herausragenden Designs der Produkte. Mittlerweile kann Delsey mehr als 50 Patente und Auszeichnungen vorweisen.

Die Lieblingskoffer von Delsey

Alle Koffer von Delsey sind bei Reisenden generell beliebt, doch einige sind noch ein Stück begehrter. Das sind die Kofferlinien Belfort Plus, Chatelet Hard+, Turenne, Helium Air2 und Segur.

Bei Chatelet Hard+ ist es wahrscheinlich der unverkennbare Retrolook, dass diese Koffer bei den Menschen gut ankommen. Dazu haben sie extrem leise Rollen. Die Turennelinie zeichnet sich dadurch aus, dass die Koffer ultraleicht sind und dazu besitzen sie ein schlichtes elegantes Design. Die Helium Air+ Koffer sind die zweitleichtesten Koffer von Delsey. Sie sind im Gegensatz zu manch anderen Koffern mit knalligen Farben versehen. Von außen betrachtet, hebt sich das Modell Segur durch Einkerbungen in Form von waagrechten Streifen ab und ist außerdem in schönen kräftigen Farben designt. Einzigartig ist hier, das herausnehmbare und waschbare Innenfutter. Belfort Plus fokussiert sich stark auf Komfort. Der Koffer hat drei Schließpunkte, ein überaus robustes Material aus 100 % Polpropylen, leise Räder und ist dazu regendicht. Das Design ist mehr als schlicht, hat aber viele Farben zur Auswahl.

Spezielle Highlights im Sortiment

Neben Koffer und Trolleys hält Delsey weitere Ausführungen bereit, die für besondere Zwecke ausgerichtet sind. Eines davon ist der Quarterback+, ein Trolley für den Geschäftsmann auf Reisen schlechthin. Er hat ein zusätzliches gepolstertes Fach für den Laptop und einen PC-Schutz, der Stöße abwehrt. Des Weiteren besitzt er viele Fächer, mehr als andere Trolleys, die gut durchdacht angeordnet wurden. Somit lassen sich viele Dinge gut verstauen. Ihn kannst du bei den meisten Fluglinien als Handgepäck in die Kabine mitnehmen und ihn beim Transportieren ans Trolley-kompatible System anschließen oder ihn einfach mit dem praktischen Tragegurt über der Schulter tragen. Mit 53 cm Höhe ist er der kleinste Koffer bei Delsey, es gibt natürlich weitere Größen.

Ein weiteres Highlight ist der Mountsouris, ein Koffer, der die Funktionen eines Rucksack beinhaltet, und hat dazu ein extrem leichtes Gewicht von lediglich 1,3 kg. Das Beste an ihm ist wahrscheinlich, die Dehnbarkeit, weshalb das Volumen erweiterbar ist, um noch mehr Transportgut darin unterzubringen. Mit dem Schultergurt lässt er sich gut tragen. Ein PC-Schutz hat er übrigens auch.

Die Frau auf Reisen freut sich bestimmt über ein Beautycase Trolley wie das von Chatelet Hard+. In ihm findest du einen Spiegel und eine herausnehmbare wasserdichte Tasche. Die Fächer sind derart angeordnet, dass möglichst Sachen Platz finden. Zum Transportieren nimmst du entweder den Tragegurt oder du verbindest ihn mit dem Trolley-komaptiblen System.

Anzeige (*)

Das Alleinstellungsmerkmal von Desley

Fakt ist, Delsey ist der zweitgrößte Hersteller von Koffer und produziert jährlich drei Millionen Gepäckstücke. Was ist das, was Delsey einzigartig macht und den großen Erfolg bringt?

Delsey ist ein Unternehmen, das für Innovationen steht. Seit dem ersten Hartschalenkoffer 1970 werden sie stets weiterentwickelt. Mittlerweile hat Delsey 50 Patente laufen, eines der Berühmtesten ist sicherlich das „ZIP securitech“.

Ihm sind eben nicht nur wichtig möglichst stabile Gepäckstücke herzustellen mit einem hohen Volumen, sondern ganz wichtig sind die Bedürfnisse der Menschen auf Reisen. Dazu zählt die einfache Bedienbarkeit durch leise Rollen, ausziehbare Tragegriffe, schöne Einteilungen und Textilverkleidung im Inneren. Sicherheit ist ein großes Thema für Delsey, deswegen wurden an vielen der Transportstücke TSA-Schlösser angebracht. Das „ZIP securitech“ ist ein eigens entwickelter Reißverschluss und verhindert ein leichtes Öffnen der Koffer durch Dritte.

Das Design der Delseykoffer ist einmalig, hat einen hohen Wiedererkennungswert und diesen herrlich französischen Touch. Jede Kofferlinie unterscheidet sich optisch voneinander und hat ihre Spezialitäten. Jede Kofferausführung ist in mehreren Größen erhältlich. Für jede Reise findet sich also der passende Begleiter. Der Kleinste, der Kabinenkoffer ist bei vielen Fluglinien als Handgepäck zulässig.

Um auf die Frage der Sicherheit zurückzukehren, ist es gut zu wissen, dass sich jedes Stück Tausenden von Belastungstest unterziehen muss. Deswegen ist davon auszugehen, dass die Koffer lange von Nutzen sein werden.

Anzeige (*)

Vergleiche mit anderen Kofferherstellern

Delsey darf sich auf jeden Fall in die Reihe der großen Kofferhersteller einordnen. Seine Konkurrenten sind demnach Samsonite, Titan, Rimowa, American Tourister und Travelite. Wie unterscheidet sich Delsey von denen?

Sie alle unterscheiden sich im Aussehen, in ihrer Ausstattung und im Preis. Die Titankoffer sind preislich mit den Delseykoffern vergleichbar. Hingegen ist die Marke Rimowa um einiges teurer, denn bei ihnen ist bei einem Kauf mit 800 Euro zu rechnen. Im Preis bewegt sich Samsonite etwas über und Travelite sowie American Tourister unterhalb Delsey.

Wo Delsey in der Optik mit französischer Eleganz glänzt, hast du es bei Rimowa mit den robust wirkenden quadratischen Pilotenkoffern zu tun. Marken wie Titan, Samsonite und Travelite sind zwar wesentlich eleganter und farbenfroher als Rimowa, jedoch fehlt der französische Touch.

Die anderen Marken haben sich natürlich in der Ausstattung und Herstellung etwas gedacht und besitzen teilweise ebenfalls Patente. Samsonite hat sein Curv-Material entwickelt, das extrem leicht und gleichzeitig widerstandsfähig ist und obendrein eine ganze eigene Optik von sich gibt. Einige Modelle von den anderen Kofferherstellern haben ebenfalls ein TSA-Schloss angebracht.

Rimowa ist eine Marke für sich. Bei ihr geht es nicht ums Aussehen, die Funktionen stehen ganz klar im Vordergrund und somit hat sie viele Ausstattungen für die Koffer entwickelt, um ein angenehmes Reisen zu ermöglichen. Aus zwei Materialien sind die Gepäckstücke gefertigt, Aluminium und Polycarbonat.

Vorheriger Beitrag
Aerolite günstige Handgepäckkoffer
Nächster Beitrag
Koffergurt und Riemen sichern das Gepäckstück

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

*

Menü